07

HipHop Album Linus Schmid: 07

Hallo, liebe Freunde. Hier geht es darum wie jeder von euch eigene Musik veröffentlichen und damit Geld verdienen kann. Selbst habe ich an 5 Musikproduktionen mitgearbeitet. Ich zeige euch die Veröffentlichung am Beispiel vom kostenlosen Musik Distributor Freshtunes.

Über mich

Ich erzähle euch erstmal was ich mit Musik zu tun habe: Ich habe Tontechnik an der SAE in Wien studiert. Habe 4 eigenen HipHop Alben produziert. Dann noch einen HipHop Single und habe mit einer wiener Gitarren Band ein Album produziert. Neuerdings arbeite ich hauptsächlich an Hörspielen.

Supermarket Album

Dann möchte ich euch meine Erfahrungen mit der Musikverbreitung vor der Zeit der digitalen Musik erzählen. Während meiner Tontechnik Ausbildung an der SAE Wien habe ich die Band Supermarket kennen gelernt. Die haben damals mit Gitarre, Bass und Schlagzeug eigenen, englischsprachige Popsongs erfunden. Ich habe mit ihnen gemeinsam an der SAE Aufnahmen gemacht, wurde dann später selbst Teil der Band, und habe im Homestudio ein Album mit ihnen produziert. Wir haben einige Konzerte in Wien gespielt. Unser Ziel war es damals, so wie alle anderen Bands auch, einen Plattenvertrag zu bekommen. Es gab interessierte Gespräche mit Walter Gröbchen von Monkeymusic. Alles was er uns angeboten hat, war ein digitaler Release. Das haben wir abgelehnt. Wir wollten eine echte CD in den Geschäften haben. Das war so ca. um das Jahr 2004 herum. Damals war die CD gerade noch das beste Musikmedium.
Gut, das war in groben Zügen die Geschichte der Band Supermarket.

SAE Produktion

Für mich ging die Musikproduktion aber noch weiter. Ich habe einen großen Teil meiner Jugend damit verbracht, herauszufinden wie man digital Musik produziert. Die Tontechnik Ausbildung war für mich eine logische Fortführung davon. Da hatte ich dann das ganze Wissen und die beste Ausrüstung zur Verfügung und hatte genug Zeit alles auszuprobieren. Ich konnte mit echten Musikern aufnehmen. Ich hatte Stereo Mikrophone zur Verfügung. Und am Ende hatte ich dann 7 fertige Lieder die alle während dieser Zeit entstanden sind. Diese 7 Songs habe ich zu einem Album zusammengefasst. Das Album heißt “Linus Schmid: 07”. 07 weil es schlussendlich im Jahr 2007 fertig war. Ich freue mich heute ganz besonders, dass das Album Linus Schmid: 07 in allen bekannten digitalen Music Stores erhältlich ist!                                             

Freshtunes

Nun, mittlerweile leben wir in einer Zeit in der die CD nicht mehr wichtig ist. Es gibt fast keine Plattenläden mehr. Trotzdem steigen nach langer Zeit die Verkaufszahlen der Musikindustrie. Musik wird heute digital verbreitet. Keiner braucht einen Plattenvertrag um seine Musik zu Spotify oder iTunes zu bekommen. Für mich ist das eine großartige Entwicklung. Seit kurzem gibt es sogar 2 Musikdistributoren bei denen man seine Musik gratis veröffentlichen kann. Das sind Amouse und Freshtunes

Ich habe beide ausprobiert. Beide haben so ihre Nachteile. Immerhin sind sie gratis. man muss wohl recht lange warten um Verkaufsberichte seiner Musik zu bekommen und es gibt einen relativ hohen Minimumbetrag ab dem man sich sein Geld auszahlen lassen kann.
Bei der Veröffentlichung der Musik gibt es bei den beiden große Unterschiede. Zumindest bei mir war das so. 

Bei Amouse habe ich es vergeblich versucht. Hier erstellt man ein Album und muss dann erstmal ca. 2 Wochen warten. In der Zeit wird die Einsendung händisch geprüft. Ich hatte ein Album Coverbild das ihren Qualitätsvorstellungen nicht genügte. Also habe ich nach 2 Wochen mal erfahren, dass ich ein neuen Bild hochladen soll. Bei Amuse kann man nur über eine iOS oder Android App Musik hochladen. Ich habe versucht mit der Android App das Cover auszutauschen und es hat nicht funktioniert. Die App hat immer gleich eine Fehlermeldung angezeigt, dass das Bild nicht gut genug ist. Es war völlig egal welches Bild ich versucht habe. Für mich ist das eindeutig ein Bug in der App. Ich hab dann dem Support geschrieben. Die Antwort nach 3 Tagen: Wir leiten dein Problem an die Entwickler weiter. Danach: stille. Das wars dann für mich mit Amuse. Für mich war es da nicht möglich ins Geschäft zu kommen.

Dann habe ich es bei FreshTunes probiert. Selbes Album, selbe Metadaten. Und es war ein ganz anderes Erlebnis. Schon einen Werktag später war das Album freigegeben. In den Stores war es da noch nicht zu finden. Einen weiteren Tag später habe ich mich dann schon auf Spotify und Amazon gefunden. Jeay, echt cool. Die Veröffentlichung ist rasch und einfach. Mehr kann ich bisher noch nicht sagen. Ich habe aber gesehen, dass man für die Auszahlung kein PayPal verwenden kann. Es gibt 2 andere Auszahlungsoptionen die ich aber noch nicht kenne. Die sind ähnlich wie PayPal. Da muss ich mir später wohl ein Konto anlegen.
Mein Fazit: FreshTunes kann ich bis jetzt empfehlen. Amuse leider nicht. Es gibt auch noch einige andere, bessere Anbieter. Bei denen muss man aber für jeden Release bezahlen. Ich nehme an, dass sie dafür aber Kundenfreundlicher sind. Das rentiert sich wohl nur wenn man wirklich ein gutes Produkt hat mit dem man Geld verdienen kann. 

Trackliste

Gut, dann möchte ich noch mein Album “07” vorstellen. Es ist ein deutschsprachiges HipHop Album. Die Musik ist von mir produziert worden. Die meisten Texte sind auch von mir. Bei 2 Songs hat mein Freund Daniel Weissensteiner mitgeschrieben. Es sind 6 Rap Stücke und ein Instrumental drauf. 

1. alt: Ein Song in dem das Leben aus drei, jeweils verschiedenen Altersgruppen betrachtet wird. Text: Daniel Weißensteiner, Linus Schmid

2. revival: Eine Bestandsaufnahme einer alten Freundschaft. Text: Daniel Weißensteiner, Linus Schmid

3. schwimmingpool: Romantische Stunden in der Badewanne. Text: Linus Schmid

4. nutze den tag: Gedanken aus einer Situation in der die meisten schon einmal waren. Gemeint ist die Arbeitslosigkeit. Text: Katharina Dablander, Linus Schmid

5. gebt mir: Ironische Beleuchtung des Themas Drogensucht. Text: Linus Schmid

6. jakob: Instrumental

7. fuck the bauer v404: Die vierte Auflage des ersten Songs den ich geschrieben hab. Diesmal mit einem Monty Python Sample. Text: Linus Schmid

Links

Spotify: https://open.spotify.com/album/5lplKGdfXvlg9Yl0ttCxsY?si=1Iil6G02SX6Jwqxpt0dYnA

Google Play: https://play.google.com/store/music/album/Linus_Schmid_07?id=Bv442x6tr3rhg2zniit2qbwhlby

Amazon: https://www.amazon.de/07-Linus-Schmid/dp/B07SRPQCMG/ref=sr_1_1?keywords=Linus+Schmid&qid=1560946083&s=dmusic&search-type=ss&sr=1-1

Deezer: https://www.deezer.com/album/99762922?utm_source=deezer&utm_content=album-99762922&utm_term=2880763684_1560946393&utm_medium=web

Yandex Music: https://music.yandex.com/album/7747314?lang=en

Tidal: https://tidal.com/browse/album/110902700

Apple Music: https://music.apple.com/at/album/07/1469789754

World4You Webhosting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code